2018 Ereignisse des Jahres


22. März

Fahrzeugakustik in Schwung gebracht

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, der Széchenyi István Universität und der AUDI HUNGARIA Zrt. entstand eine Forschungsgruppe für Fahrzeugakustik an der Universität in Győr. Das Forschungsteam begann seine fünfjährige Arbeit im Rahmen des „Célzott Lendület“-Programms. Die Verwirklichung des gemeinsamen Forschungsprojekts trägt durch modernste Technologien und innovative Lösungen wesentlich dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der AUDI HUNGARIA Zrt. zu steigern.

3. Mai

Audi Hungaria und Győri Audi ETO KC bleiben gemeinsam am Ball

Die erfolgreiche zwölfjährige Zusammenarbeit von Audi Hungaria und Győri Audi ETO KC geht in eine neue Runde. Das Unternehmen unterschrieb einen weiteren Dreijahresvertrag mit dem Handballklub und bleibt damit Hauptsponsor für den Titelverteidiger der Champions League.

30. Mai

Audi Hungaria und das Győrer Ballett weiterhin in Kooperation

Das Unternehmen mit den Vier Ringen verlängerte seinen Sponsorvertrag mit dem Győrer Ballett um weitere drei Jahre. Die AUDI HUNGARIA Zrt. ist seit 2002 Hauptsponsor des Ensembles.

6. Juni

Zum neunten Mal „International Engine of the Year“

Audi setzte seine Erfolgsgeschichte bei den „International Engine of the Year Awards“ fort: Der mit 400 PS (294 kW) weltweit stärkste Fünfzylinder-Serienmotor aus Győr gewann zum neunten Mal in Folge den Award „International Engine of the Year“. Der Motor wird seit 2008 bei Audi Hungaria gefertigt.

21. Juni

Neue Klimakammer bei Audi Hungaria

Antarktis und Sahara hielten gleichzeitig Einzug bei Audi Hungaria: Für thermische Analysen steht den Győrer Ingenieuren nun eine neue Klimakammer zur Verfügung, mit der sie Autos und Komponenten unter extremen Bedingungen testen können. In einem Temperaturspektrum zwischen –40 und +80 Grad Celsius eignet sich die neue Klimakammer zur Prüfung aller Modelle, die in Győr gefertigt werden.

19. Juli

SZEngine Team und Audi Hungaria kooperieren bei Motor aus 3D-Druck

Mit Proberunden bei der Formula Student East debütierte  der spezielle Motor, dessen Hauptkomponenten mit einem 3D-Drucker gefertigt wurden. Das Motorenentwicklungsteam SZEngine der Győrer Széchenyi István Universität und Ingenieure des Motorenanlaufzentrums der Audi Hungaria haben das Aggregat in enger Gemeinschaftsarbeit entwickelt, gedruckt und zusammengebaut.

14. September

Kindergarten des Audi Hungaria Bildungszentrums fertiggestellt

Die letzte Ausbauphase der Audi Hungaria Schule ist abgeschlossen: Das über 1.500 Quadratmeter große, zweistöckige neue Kindergartengebäude mit Balkon, Terrasse und Garten wurde an den Betreiber übergeben. Den Bau machte eine Investition der Öffentlichen Träger- und Betreiberstiftung der Audi Hungaria Schule möglich.

17. September

Audianer mit Herz unterstützen 27 Einrichtungen in der Region

Beim fünften Freiwilligentag der AUDI HUNGARIA Zrt. engagierten sich mehr als 400 Mitarbeiter in freiwilligen Projekten. Seit 2014 setzten Győrer Audianer bereits rund 130 soziale Initiativen um.

15. Oktober

„Vier-Ringe-Spende“ für  die Chirurgie-Abteilung des Győrer Krankenhauses

Im Zeichen ihres sozialen Engagements förderte Audi Hungaria die medizinische Versorgung in der Region mit einer neuerlichen Spende. Diese ermöglichte die Entwicklung und Erweiterung des medizinischen Gerätebestands für invasive chirurgische Behandlungen in der Allgemein- und Thoraxchirurgie des Győrer Petz Aladár Komitatskrankenhauses.

20. November

Attraktivster Arbeitgeber in der ungarischen Automobilproduktion

Die AUDI HUNGARIA Zrt. ist „Attraktivster Arbeitgeber der Automobilproduktion“. Das ist das Ergebnis einer Befragung des Landesarbeitgeber- und Industrieverbandes in Zusammenarbeit mit PwC Magyarország. Die Studie bewertete die Arbeitgeberleistungen der ungarischen Automobilindustrie und befragte dazu rund 20.000 16- bis 26-Jährige online über ihre Präferenzen bei der Arbeitssuche.

14. Dezember

„Geben macht selig!“

Mitarbeiter des Unternehmens mit den Vier Ringen haben auch 2018 ihre Mitmenschlichkeit bewiesen. Audi Hungaria organisierte in der Adventszeit wieder eine Weihnachtsspendenaktion, in der mehr als zwei Tonnen an Lebensmitteln im Wert von über zwei Millionen Forint gespendet wurden. Im Rahmen des Spendenprogramms unterstützte Audi Hungaria neben der Familienhilfsorganisation der Stadt Győr und dem Obdachlosenheim in Likócs auch das Győrer Kinderschutzzentrum „Bagolyvár“.

19. Dezember

Mehr Exklusiv­karosserieteile aus dem Werkzeugbau der Audi Hungaria

Die Exklusivserienfertigung produziert Karosserieteile für Exklusiv- und Sportmodelle des Audi und des Volkswagen Konzerns. Für die Produktion hat das Unternehmen die Digitalisierung vorangetrieben sowie innovative und hochflexible Anlagen installiert. Dank der Kapazitätserweiterung liefert der Werkzeugbau  künftig täglich Karosserieteile für 120 Fahrzeuge.